Auch 2017 sind wieder EGA-Veranstaltungen geplant.
Bitte schauen Sie hier: 

 

Unten sehen Sie einen Überblick der wichtigsten Veranstaltungen der letzten Jahre.

 

 

EGA ERFA-Tagung und Jubiläumsveranstaltung Gifhorn/Wolfsburg im Juni 2015

 
15 Jahre Einkaufsgruppe Automobile – Händlertreffen und Jubiläumsveranstaltung in Wolfsburg

 

Viel zu bereden, aber auch viel zu feiern. Gelungener Auftakt für die nächsten 15 Jahre.

Es passte ganz hervorragend, den im Rahmen der ERFA besichtigten Betrieb – das Autohaus Blecker in Gifhorn – und die Location der Jubiläumsveranstaltung im INNSIDE by Melia direkt gegenüber der AUTOSTADT miteinander zu verbinden.

Gestartet wurde am 15.06. mit einer gemeinsamen Besichtigung des Autohaus Blecker in Gifhorn, das pünktlich zum ERFA-Kreis die neue EGA ALLE MARKEN-AUTOZENTRUM Signalisation umgesetzt hatte. Der weitere Austausch fand dann wenig später im Tagungsraum des INNSIDE Wolfsburg statt.

Konstruktive Kritik wurde laut, alle brachten sich rege ein. Frank Blecker und sein Sohn Benedikt konnten viele Impulse für sich mitnehmen und werden vieles davon sicherlich umgehend in die Tat umsetzen. Moderiert wurde der ERFA-Kreis von Reinhold Thalhofer von der ADVISER GmbH – Unternehmensberatung für die Automobilwirtschaft.

 

In der Runde wurde deutlich, dass es heute mehr denn je um eine gesunde Werkstattauslastung geht, um für sich gute Zahlen erwirtschaften zu können.
Die Händlergespräche zeigten, dass ein Familienbetrieb wie das Autohaus Blecker dies auch besonders hervorheben muss, um sich im Wettbewerb an seinem Standort behaupten zu können.

Der Familienspirit ist die Trumpfkarte des Betriebes und gehört ausgespielt, darin waren sich alle einig.

Austausch von Kennzahlen
Ein wichtiger Teil des ERFA-Kreises ist der Austausch von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen untereinander. Hierbei hatten alle Händler Gelegenheit, die eigenen Zahlen mit denen der anderen zu vergleichen.

Ausklang des Abends war dann ein durch entspannte Gespräche unter Kollegen bereichertes Abendessen in der AUTOSTADT Wolfsburg.

 

Den Folgetag der Veranstaltung eröffnete EGA-Vorstand Thorsten Cordes mit einer Rede zu dem, was die EGA ausmacht und was für die Zukunft geplant ist.

Es folgte der derzeit vielfach gefragte Referent Dr. Jörg von Steinaecker. „Reden wir über CRM…“, so begann er seinen praxisnahen Vortrag zu „BIG DATA: Mit Kundendaten Verkäufe und Serviceumsätze optimieren“.

Es ging unter anderem um die Qualität von Kundenadressen und deren außerordentlich hoher Wichtigkeit in der aktuellen Situation und auch langfristig für Autohäuser. Herr von Steinaecker zitierte in diesem Zusammenhang Kanzlerin Angela Merkel, die Kundendaten als „Rohstoffe des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet hat.

 

In dem nachfolgenden Programmpunkt wurde das neue EGA Kundenmanagement System (EKS) von Wolfram Lambeck vorgestellt. In einer Gesprächsrunde mit den ersten Nutzern wurde über die Vorteile und Notwendigkeiten in der Einführung gesprochen.

Die Lieferantenmesse in den Pausen bot auch diesmal wieder Gelegenheit zur Information über Leistungsangebot und Neuheiten der EGA.

Händler-Interviews durch Reinhold Thalhofer

Gaby Kaiser-Lange vom Autohaus Kaiser schilderte, dass sie in ihrem Autohaus eine kurzfristig ausgefallene Teile-Mitarbeiterin ohne Probleme ersetzen konnte, da die Teile und Reifen-Order für alle Marken aus dem EGA-NET sehr einfach ist.

Sven Heilmann vom Autohaus Heilmann berichtete über seine Umstellung auf den Mehrmarkenhandel und Rückgabe seiner Markenverträge. Dank des EGA-NET verkauft er heute die gleiche Anzahl Autos alleine, wofür er vorher noch zwei zusätzliche Verkäufer beschäftigt hatte.

Stephan Schroers vom Autohaus Schroers schilderte seine sehr positive Umsatzentwicklung mit der Einführung des EGA ALLE MARKEN AUTOZENTRUMS.

Christina Wilke vom Autohaus Wilke freute sich über sehr viele positive Veränderungen seit dem ERFA Kreis in ihrem Autohaus im Februar 2015. Vor allem die Erträge haben sich deutlich verbessert.

 

Abschluss im ZeitHaus

 

Die Tagung fand einen gelungenen Abschluss in einer zweitstündigen Besichtigung der AUTOSTADT, mit Fokus auf dem ZeitHaus als besucherstärkstem Automobilmuseum der Welt.

Anschließend folgte ein Galadinner in der Sky Lounge des INNSIDE Wolfsburg und ein geselliger Abend mit gutem Tropfen und offenem Ende.

>> Hier gehts zu den Bildergalerien

 

EGA Jahrestagung 2014 auf Norderney

Die Partnerbetriebe der Einkaufsgenossenschaft EGA trafen sich Ende Juni zur Jahrestagung auf Norderney.

 

ERFA im Autohaus Am Emspark

Im Fokus der dreitägigen Veranstaltung stand unter anderem das Autohaus Am Emspark aus Leer. Der Händler erhielt kurz vor der Veranstaltung ein Coaching im Rahmen der ERFA (EGA-Erfahrungsaustauschs).

Auf Norderney präsentierte der externe Berater Reinhold Thalhofer von der Adviser GmbH die Erkenntnisse aus dem Besuch des ostfriesischen Autohauses und hob hervor, dass die ERFA-Teilnehmer durch die Beratung wirtschaftlich besser abschneiden als der Branchendurchschnitt:

„Allein im Teilegeschäft liegt beim Deckungsbeitrag ein Potenzial von fünf Prozent mehr“, erklärte Thalhofer. Neben einem konstruktiven Feedback erhielt das Autohaus „Am Emspark“ einen Maßnahmenkatalog.

Die EGA-Händler besuchen sich bereits seit zehn Jahren gegenseitig und analysieren die Stärken und Schwächen in einem Unternehmen. Der 1. Vorstandsvorsitzende Thorsten Cordes und Wolfram Lambeck (2. Vorstand) betitelten den ERFA-Kreis als Keimzelle für neue Impulse, aus denen die EGA-Händler Handlungsbedarf ableiten können.

 

Neue Schnittstellen fürs EGA-NET

Der EGA-Vorstand erläuterte seinen Mitgliedern zudem die Neuerungen des webbasierten Verkäufer- und Servicearbeitsplatzes EGA-NET.

Dazu gehört ein Tool zur Fahrzeugerfassung inklusive aller Daten und Sonderausstattungen; dies soll Cordes zufolge innerhalb einer Minute durch Eingabe der Fahrzeug-Identnummer möglich sein. Die EGA hat hierfür eine Schnittstelle zu den Datenbanken der DAT und zu Schwacke programmiert. Mit einer QR-Code-Kamera ließen sich auch die Fahrzeugbilder schnell zuordnen und in die Autobörsen exportieren, erklärt Cordes.

Sonderkonditionen bei 50 Lieferanten

Alle Teilnehmer hatten während der Tagung die Möglichkeit, sich in der Ausstellung über die Angebote der 50 EGA-Lieferanten zu informieren. Durch die Sonderkonditionen der EGA konnten die Partner ihre Erträge verbessern, sagt Lambeck: Allein durch die Nutzung des EGA-Teile-Shops wären bei Identteilen Rabatte bis zu 80 Prozent im Vergleich zu den Hersteller-UPEs möglich, ist sich Cordes sicher. Als neuen Partner stellte der EGA-Vorstand den Garantieversicherer Mapfre Warranty vor und präsentierte einen eigenen Reifenshop.

Überarbeiteter Mehrmarken-Auftritt

In puncto Fahrzeugvertrieb hat die EGA ebenfalls nachgebessert: Neben einem Newsletter, neuer Prospektwerbung und einer neuen Mehrmarken-Signalisation für die EGA-Autozentren, stellte der Vorstand das neue Homepagesystem vor. Einer der Händler, der es bereits nutzt, ist Holger Bormann vom Mazda-Autohaus Bormann aus Wolfenbüttel. Er bestätigte zehn Auto-Zusatzverkäufe innerhalb von vier Monaten über die Homepage.

Aktuell zählt die EGA 750 angeschlossene Händler. Pro Woche erhalte der Vorstand jedoch bis zu sechs neue Anfragen, erklärten Cordes und Lambeck die Entwicklung der Einkaufsgenossenschaft.

>> Hier gehts zu den Bildergalerien

 

ERFA-Kreis Juni 2014

 

Angeschlossen an die Jahrestagung auf Norderney traf man sich mit dem ERFA-Kreis im Juni 2014 im Autohaus am Emspark in Leer.

Die Händlerkollegen sowie der externe Berater Reinhold Thalhofer besichtigten das Autohaus und gaben in anschließenden Gesprächen ihr Feedback zu den gewonnenen Eindrücken. Impulse, Anregungen und Wettbewerbs-Chancen wurden durch rege Gespräche auch untereinander ausgetauscht.

Vertieft wurden diese Eindrücke und Informationen in der daran anschließenden Jahrestagung der EGA auf Norderney.

Die Händler nutzten die Gelegenheit, die verschiedenen Module der EGA im Rahmen des soeben stattgefundenen ERFA-Kreises nochmals in der Tiefe zu betrachten und anhand vieler Erfahrungsberichte Verbesserungsmaßnahmen für ihr eigenes Autohaus mitzunehmen.

 

EGA Jahrestagung 2011 auf Norderney

12 Jahre EGA: Gemeinsam immer stärker

Aus den sieben Gründungsmitgliedern der Einkaufsgenossenschaft Automobile (EGA) sind mittlerweile weit über 600 Partner geworden.

Viele Händler und Lieferanten nutzten die Jahrestagung intensiv, um Neuheiten der EGA zu erfahren, sich mit Händlerkollegen auszutauschen und die gleichzeitig stattfindende Lieferantenmesse zu besuchen.

Die ständige praxisnahe Anpassung der EGA-Module an die Arbeitsabläufe in einem Autohaus gaben den Teilnehmern die Möglichkeit, sich auf der Tagung mit den für sie relevanten Abläufen für ihr Autohaus  vertraut zu machen. Dies wurde rege genutzt und fand deutlichen Anklang bei allen Teilnehmern.

Events auf Norderney rundeten das gesamte Tagungskonzept ab und gaben den Teilnehmern somit Gelegenheit, sich auch in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

>> Hier gehts zu den Bildergalerien

 

Siegerehrung für die besten Verkäufer am Hockenheimring

Siegerehrung für die "Durchstarter" unter den EGA-Verkäufern

Wer erzielt die besten Verkaufsergebnisse im 2. Quartal 2010? Mit dieser Frage hatte die EGA im April einen neuen Verkaufswettbewerb ausgelobt. Die zehn Gewinner lud die EGA am 24. und 25. Juli 2010 in Kooperation mit der Santander Consumer Bank zum „Großen Preis von Deutschland“ und einem unterhaltsamen Wochenende rund um den Hockenheim-Ring ein.

Glücklicher Sieger ist Raimond Gustorf vom EGA-Autozentrum West in Barsinghausen. Er freute sich doppelt – über die eigenen guten Betriebsergebnisse im ersten Halbjahr und seinen Sieg: „Wir haben im vergangenen Jahr stark von der Umweltprämie profitiert. Deshalb waren wir recht unsicher, wie 2010 anläuft. Mit der EGA haben wir deshalb vereinbart, unsere Prospektwerbung in diesem Jahr deutlich auszuweiten.“ Er lacht: „Mit Erfolg, wie man sieht.“

Die EGA-Vorstände Thorsten Cordes und Wolfram Lambeck freuten sich mit den Gewinnern – und für ihre erfolgreiche Gemeinschaft. „Wir erkannten schon im 1. Quartal, dass EGA-Partner insgesamt besser verkauften als der Branchenschnitt. Deshalb haben wir uns entschlossen, mit besonders guten Rahmenbedingungen weitere Impulse zu setzen: Durch einen speziellen Aktionszins für diesen Zeitraum, zusätzliche Stückprämien und diesen Wettbewerb.“

Partner beim EGA-Verkaufswettbewerb „Durchstarter gesucht“ war die Santander Consumer Bank. Der Verkauf ihrer Kredit- und Versicherungsprodukte wurde Meßlatte für die Sieger. Für die zehn Gewinner stiftete die Bank die Eintrittskarten zum „Großen Preis von Deutschland“, für den sie Titelsponsor ist. Die EGA organisierte das gemeinsame Wochenende mit zwei Abendveranstaltungen, einer Fahrt in einer 12-sitzigen Stretchlimousine und natürlich den gemeinsamen Besuch des Hockenheimrings.

Einig waren sich die zehn Gewinner, dass nicht allein das Wochenende, sondern vor allem der Austausch zwischen den EGA-Partner ein echter Gewinn sei: „Hier konnte ich die engagiertesten EGA-Verkäufer treffen“, freut sich Sabine Specht vom Autozentrum Volmarstein. „Viele von ihnen kenne ich durchs Car-Broking unter den EGA-Partnern – aber meist doch nur per Telefon. Schön, dass sich das heute geändert hat.“

Neben der Santander Consumer Bank gewähren 50 weitere Lieferanten aus allen Autohausbereichen Sonderkonditionen für EGA-Partner. Die Einkaufsgenossenschaft hat 750 angeschlossene Partner. Die Mehrzahl sind markengebundene Betriebe, die sich mit der EGA in Verkauf und Service als Mehrmarkenanbieter aufstellen. Insgesamt vermarkten die EGA-Partner über 120.000 Autos jährlich. Der Gruppenumsatz liegt bei 1,5 Milliarden Euro.

>> Hier gehts zu den Bildergalerien

 

 

 

Ansprechpartner

Fr. Manuela Passen
Vertriebsleitung

E-Mail
mp@ega.eu

Telefon:
02196 7235 84

Aktuelle Termine


ERFA-Kreis